Hallo, liebe Besucherin, lieber Besucher.

Mein Name ist Karin Horber.


Schon als kleines Kind stand ich gerne in der Küche und half meiner Mutter beim Kochen.  Zugegeben,  gesunde Ernährung war damals noch nicht mein Fokus, aber die Leidenschaft für die Zubereitung leckerer Gerichte ist mir wohl in die Wiege gelegt worden. 


Hier erfährst Du,  wie ich zu Ayurveda kam.



"Tut das, was am meisten  Liebe in Euch weckt."


- Teresa von Ávila -



Meine Liebe zum Kochen und zu gesunder Ernährung 

haben mich zum Ayurveda, zur "Wissenschaft des Lebens" geführt.

Das bin ich heute.


Ich liebe es zu kochen und  habe schon immer gerne neue Rezepte ausprobiert und viel experimentiert. Gab es auf dem Markt Gemüse oder Obst, welches ich noch nicht kannte, musste ich es unbedingt ausprobieren. Auf Reisen entdecke ich neue Länder und Regionen gerne über die einheimische Küche. Du findest mich dann immer in den landestypischen Restaurants, wo viele Einheimische zu Gast sind.


Leider hat die Liebe zum Kochen und Essen, gepaart mit meiner Kapha-Konstitution auch den Nachteil, dass ich sehr auf mein Gewicht achten muss. Und so habe ich mich schon sehr früh mit gesunder Ernährung befasst und bin dann vor 20 Jahren auf den Ayurveda gestoßen. Damals waren in Deutschland gerade die ersten Bücher zu dem Thema erhältlich.


2012 habe ich mich dann in ayurvedische Behandlung begeben, um mehr über mich und meine Konstitution zu erfahren und zu lernen wie ich durch Ernährung und Lifestyle meine Gesundheit positiv beeinflussen kann. In den drei folgenden ambulanten Kuren durfte ich die positiven Auswirkungen des ganzheitlichen Ayurveda am eigenen Leib erfahren.



Zum Jahreswechsel 2018/19 reifte dann der Gedanke in mir, diese Erfahrung auch weiter zu geben. So meldete ich mich an der Europäischen Akademie für Ayurveda (EAA) in Birstein, für die Ausbildung zur Ayurveda-Köchin, an. Jetzt hieß es erstmal Theorie pauken. Zur Ausbildung gehörte ein Praktikum in der Küche für Kurgäste und Seminarteilnehmer. Da durfte ich dann mit viel Liebe das Gelernte unter realen Bedingungen in die Praxis umsetzen. Im Januar 2020 war es so weit, ich hatte mein Zertifikat in der Tasche. Es hat mir so viel Freude bereitet und ich habe viel über mich und den Ayurveda gelernt.


Ayurveda heißt NICHT "indisch zu kochen", 

sondern dass man sich an jedem Ort der Welt, mit den regionalen, saisonalen Lebensmitteln, 

typgerecht und nach ayurvedischen Richtlinien, ernähren kann. 


Ayurveda empfiehlt sogar ausdrücklich, bevorzugt die Lebensmitteln der eigenen Region zu essen, denn die sind dort gewachsen, wo man zu Hause ist. Sie bringen Dir die beste Ernährung für Dein Klima und die volle Energie, wenn sie saisonal, reif geerntet und zubereitet werden. 


Hat man diese Prinzipien einmal verinnerlicht, dann ist Ayurveda auch ganz leicht in den Alltag zu integrieren.


Im Februar 2020 nahm ich an der  Studienreise "Food as medicine" der EAA nach Indien, der Heimat des Ayurveda, teil.  Und was soll ich sagen, ich war total geflasht.

Das Land zu sehen und live zu erleben, welche Erfolge man mit Ayurveda erzielen kann, hat mich total begeistert. Es fanden tägliche  Kochvorführungen statt mit Rezepten, die für bestimmte Konstitutionen und Lebenssituationen zuträglich sind. Wenn ich dann schon mal in Indien bin, dachte ich mir, hänge ich noch eine  Detoxkur im Süden des Landes dran.  Was allein diese Woche bewirkt hat - erstaunlich. 


So fit hab ich mich schon lang nicht mehr gefühlt.


Diese Erlebnisse inspirierten mich sehr  und beflügelten meinen Wunsch mich noch weiter fortzubilden. So informierte ich mich im August 2020 durch ein Seminar  der EURASIAMED Akademie (Ralph Steuernagel) in Bad Homburg zum Thema Konstitutionsanalyse. Diese hat zum Ziel, eine typgerechte Ernährung für den jeweiligen Menschen zusammenzustellen,  die seinen Körper ins Gleichgewicht bringt und Missempfindungen beseitigt. Da Stoffwechselerkrankungen eines der Themen der heutigen Zeit sind, habe ich im April 2021 das Fachseminar Stoffwechselerkrankungen und im Juli 2021 das Fachseminar Gewichtsregulation ebenfalls bei EURASIAMED besucht. Mit gesunder Ernährung und Lebensweise kann man viel bewirken und vorbeugend tätig werden.



Gerne gebe ich jetzt mein gesammeltes Wissen, meine wertvollen Erfahrungen und meine Liebe zum Kochen an Interessierte weiter.

Ich freue mich darauf,  Dich in einem meiner Ayurveda-Kochkurse zu begrüßen oder Dein Event nach ayurvedischer Lehre zu bekochen. 

Oder möchtest Du lernen, wie eine Lebensführung nach Ayurveda Dein Wohlbefinden steigert?


Dann freue ich mich,  von Dir zu hören.